Termin
vormerken:
27.11. - 29.11.2020

Kremser Advent 2019: Aussteller- und Besucherrekord

"Das Original" in Krems: Adventmarkt war Besuch wert

Die Dominikanerkirche wurde am ersten Adventwochenende wieder zum Schauplatz des Adventmarkts des Kiwanis-Clubs Krems-Wachau. 62 Anbieter von Kunsthandwerk und Weihnachts-Artikeln verschiedenster Art zogen die Gäste ebenso an wie musikalische Darbietungen und kulinarische Verlockungen. Als „das Original“ bezeichnete Bürgermeister Reinhard Resch den (mittlerweile bereits zweimal kopierten) Adventmarkt des Kiwanis-Clubs Krems-Wachau in der Dominikanerkirche bei der Eröffnung. Sein Lob galt den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins, „die an Menschen denken, die im Schatten der Wohlstandsgesellschaft stehen“. Krems dürfte sich glücklich schätzen, Service-Clubs wie die Kiwanis zu haben

***

Unser großes Dankeschön gilt

allen Sponsoren
Ausstellern
freiwilligen Unterstützer*innnen
und unseren fleißigen Kiwanierinnen und Kiwaniern


Entzückende Volksschulkinder


Seinem engagierten Team sprach Präsident Karl Reiter Dank aus und hieß eine Reihe von Ehrengästen, darunter Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer, die Alt-Stadtchefs Inge Rinke und Franz Hölzl sowie Vizebürgermeister Erwin Krammer willkommen. Direktorin Daniela Ebner und die Lehrerinnen Georgia Greimel-Daxböck und Karin Langhammer umrahmten mit den Kindern der Volksschule Hafnerplatz den Auftakt mit entzückenden Darbietungen.
 

62 Aussteller waren Rekord

Zum dreitägigen Markt waren diesmal 62 Aussteller gekommen. Mit in der Rekord-Schar fanden sich viele ein, die teilweise bereits über Jahrzehnte mit dabei sind. Eine Schau-Schmiede aus Hollenstein an der Ybbs vor der Kirche gab den Gästen Gelegenheit, selbst den Schmiedehammer zu schwingen. FF-Chef Gerhard Urschler durfte sich über einen 1.500-Euro-Scheck für die Kremser Feuerwehr freuen, die sich als Partner des Kiwanis-Clubs seit vielen Jahren bewährt.
 

Top-Weine "unterm Hammer"

Rudi Danner und Michael Lippert waren die Sensale bei der Versteigerung von 50 Magnum-Flaschen mit Top-Weinen aus Wachau, Krems- und Kamptal. Inge Zauchinger unterstützte den Ablauf der Lizitation der Weine, die sie gemeinsam mit ihrem Gatten Franz von den Winzern zusammengetragen hatte. Sommeliere Dagmar Kabus-Lethmayer war für die Beschreibungen der Winzer und der Weingüter verantwortlich. Innerhalb von nur eineinhalb Stunden spülte die Versteigerung über 2.500 Euro in die Kasse des Kiwanis-Clubs.
 

Kalender als ideales Geschenk

Die „Kalender-Macher“ Ernst Kalt (Fotos), Karl Klein (Initiative) und Herbert Malek (Druck) rührten gemeinsam mit Past-Präsidentin Christiana „Tina“ Weiß die Werbetrommel für das Werk „Krems: Einst – Jetzt“. Yossef Al Dalati, Leo Mohammed Ali, Sirin Ali und Donat Koscis ( siehe Foto von links) präsentierten das gelungene Werk, das bis zum Jahreswechsel hoffentlich noch viele Abnehmer findet.

Text: In Anlehnung an NÖN Online/Martin Kalchhauser - Fotocredit: NÖN/Martin Kalchhauser


Fotostrecke

Tauchen Sie in eine wunderbare Fotostrecke von der bekannten "Krems Bloggerin" - Agentur Friedl & Partner Tulln - Pamela Schmatz ein.

Zur Fotostrecke
 

Ehrenamt und Charity Gedanke im Vordergrund

Mitglieder des Kiwanis Clubs Krems-Wachau organisieren und arbeiten, teilweise mit Hilfe von Freunden, unentgeltlich für diesen jährlich stattfindenden TOP-Event. Deshalb kann der Reinerlös des KREMSER ADVENTS zu 100 Prozent für humanitäre Zwecke verwendet werden. Dabei werden vor allem Familien, Kinder und Jugendliche unterstützt. Der Club arbeitet auch mit sozialen Institutionen und anderen Charity-Clubs in Krems zusammen. Der Kiwanis Club Krems-Wachau spendet nicht nur regional, sondern beteiligt sich auch für nationale und internationale KIWANIS-Hilfsprojekte zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Familien.


Ein historischer und stimmungsvoller Rahmen

In den wohltemperierten repräsentativen Veranstaltungsräumlichkeiten der Dominikanerkirche in Krems. Sowohl im ehemaligen Sakralraum als auch im gotischen Kreuzgang bieten bei freiem Eintritt zirka 60 Aussteller qualitätsvolles, weihnachtliches Kunsthandwerk und regionale Genüsse an. Ein besonderer Treffpunkt ist das Café in der Apsis, das zum Verweilen im weihnachtlichen Ambiente einlädt. Hier verwöhnen Mitglieder des Kiwanis Clubs Krems-Wachau und ihre Freunde die Besucherinnen und Besucher mit Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks.

Weinliebhaber können an der Weinbar aus einer Vielfalt an Topweinen und Sekt aus der Region auswählen. Die passenden Snacks zum Wein werden am Weinstand dazu angeboten. Im lnnenhof kann mit Blick auf den erleuchteten Kreuzgang die historische Umgebung bei Glühwein, Punsch, Feuerflecken und Waffeln genossen werden.


Musikalisches

Jeden Nachmittag wird weihnachtliche Live-Musik (Kinderchor, Bläserensemble, Musikgruppe) geboten.


Kiwanis Glühweinstand

Ab 27. November 2020 gibt es ihn wieder: Den Kiwanis Glühweinstand am Täglichen Markt  - mitten in der Altstadt von Krems
Ein besonderes Angebot, das uns einzigartig macht!


***
Besonders nachhaltig:
wir schenken unsere Heißgetränke in „Kiwanis Häferl“ aus 

Natürlich selbstgemacht:
unser Kiwanis-Punsch und weißer Glühwein wird selbst angesetzt und gekocht. Der Glühmost kommt von einem Partner aus dem Mostviertel und die verschiedenen Tees sind von Sonnentor. Qualität pur liegt uns am Herzen.

Besonders g‘schmackig:
Das neue Kiwanis-Stangerl: Als gute Ergänzung zu den süßen Heißgetränken zeichnet sich das Kiwanis-Stangerl (eine spezielle Kreation der Backstube Sabathiel für den Kiwanis Club Krems-Wachau) durch seine Würzigkeit aus und ist bestens geeignet für den kleinen Hunger zwischendurch. 
***
 

DIE ÖFFNUNGSZEITEN:

Von 27. November bis 24. Dezember und am 31. Dezember zum Jahresausklang und rund um den Kremser Silvesterlauf (mit Sekt und Wein).
Die Kiwanierinnen und Kiwanier freuen sich auf Ihren Besuch.
 

Anfahrt und Parken

Das Parken ist in der Kremser Innenstadt grundsätzlich kostenpflichtig bis Samstag 12 Uhr.